Team Training:

Zusammen.
Projekte.
Bewegen.

Für Unternehmen

Team Training

Egal, ob in der Führungsarbeit, im Vertrieb oder in der Leitung von Projekten: Konflikte bremsen ganze Teams oder Projekte und damit den Unternehmenserfolg. Schaffe Abhilfe und nutze wirkungsvolle Gesprächstechniken im Umgang mit Konflikten.

Umgang mit Konflikten

Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen Konflikte. Sie treten auf, wenn unterschiedlichen Sichtweisen und verschiedene Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Manche Konflikte regeln sich von selbst, andere Konflikte eskalieren, gehen auf Weitere über und richten damit großen Schaden an.

Es gibt die Menschen, die nahezu überall anecken und deren Persönlichkeit als schwierig gilt. Doch was macht den Umgang mit einigen Menschen einfach und mit anderen schwer? Erfahre mehr über das Workshop-Format für dein ganzes Team im Flyer oder in einem Kennenlern-Gespräch.

Arbeitsrechtliche oder kooperative Maßnahmen?

Konflikte mit und zwischen Mitarbeitern können sehr belastend sein, stellen jedoch in aller Regel keinen Verstoß gegen den Arbeitsvertrag dar. Arbeitsrechtliche Maßnahmen greifen nicht ohne Weiteres. Deshalb ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen, um sich selbst und andere besser zu verstehen und die Botschaften zwischen den Zeilen zu erkennen. Aus diesem Grund fokussieren meine Vorträge und Team-Workshops kooperative nicht arbeitsrechtliche Ansätze

Unternehmensspezifische Möglichkeiten

Ich unterstütze dich dabei, zu erkennen, wie sich Mitarbeiter, Kollegen oder Kunden mit Konflikten verhalten und wie du darauf reagieren kannst. Du verstehst, welchen Einfluss dein eigenes Persönlichkeitsprofil auf verschiedene Konfliktsituationen hat.

Zur Prävention empfehle ich Maßnahmen, die Hintergründe und Ursachen zu Konflikten bewusst machen sowie Lösungen sichtbar werden lassen. Zudem können Maßnahmen zur Stärkung einer Feedback-Kultur in deinem Unternehmen sinnvoll sein.

Mögliche Maßnahmen sind Trainings und Workshops zum/zur:

  • Konfliktmanagement
  • Konfliktmoderation für Führungskräfte, Mitarbeiter der Personalabteilung, Betriebsräte etc.
  • Gesprächsführungskompetenz in Konfliktsituationen
  • Feedback
  • Wertschätzende Kommunikation
  • Teamentwicklung

Gern unterstütze ich dich darin, Konflikte kooperativ miteinander auszutragen.

Mit Hilfe eines Modells erkennst du, welchen Einfluss dein eigenes Persönlichkeitsprofil auf verschiedene Konfliktsituationen hat.

Mögliche Maßnahmen sind:

  • Konfliktmoderation
  • Konfliktmediation
  • Teamcoaching
  • Teamworkshop
  • Konflikt-Coaching

Für einen nachhaltige Veränderung der Konfliktkultur in deinem Unternehmen, begleite ich dich im nachhaltigen Aufbau von Strukturen für den konstruktiven Umgang mit Konflikten.

Möglichkeiten dafür sind:

  • Workshops zur Stabilisierung von neugetroffenen Entscheidungen
  • Kommunikationstrainings
  • Unterstützung bei der Umsetzung getroffener Maßnahmen in weiteren Bereichen und Funktionen des Unternehmens
  • Coaching zum eigenen Konfliktmanagement und zu im Verlauf des Prozesses aufgetretenen Themen

Nach einem Workshop erkennst du Konfliktpotenzial frühzeitig, findest professionelle Konfliktlösungen, entwickelst mit deinem Team einen konstruktiven Umgang mit Konflikten bzw. verhinderst die Entstehung von weiteren Konflikten durch konstruktive Feedback-Kultur.

Wie konkret kann das aussehen?


Ausgangssituation
:
Die Teamleiterin eines mittelständischen Unternehmens sieht die Produktivität und Motivation ihres Teams stark eingeschränkt. Die 7 Mitarbeiter*innen ihres Teams unterstützen sich immer weniger gegenseitig und reißen zunehmend vereinbarte Termine. Zudem hat eine neue Mitarbeiterin angefangen, die gerade eingearbeitet werden soll, aber nicht richtig integriert wird. Aus anderer Quelle erfährt die Teamleiterin, dass ihre Mitarbeiter*innen nicht bereit sind, zu ihren vielen bestehenden Aufgaben noch eine zusätzliche Belastung durch die Einarbeitung der neuen Kollegin in Kauf zu nehmen.

Step 1: In einem Vorgespräch bespricht sich die Teamleiterin mit mir. Dabei werden Hintergründe, Sichtweisen und Zielvorstellungen besprochen sowie der konkrete Auftrag geklärt.

Step 2: Vorbereitende Coaching der Teamleiterin zur Rollenklärung und Stärkung ihrer individuell passenden Führungskompetenz.

Step 3: Workshop zur Konfliktmoderation mit dem Team und der Teamleiterin. Dabei werden die gegenseitigen Positionen, Ärgernisse und Wünsche im Team zum ersten Mal ausgesprochen, gehört und ernst genommen. Insbesondere geht es um die empfundene Zusatzbelastung durch die Einarbeitung der neuen Kollegin.

Ergebnisse:

  • Kenntnisse über individuelle Reaktionen auf Stress
  • Verständnis für unterschiedliches Kommunikationsverhalten
  • Klarheit über verschiedenen Bedürfnisse einzelner Teammitglieder
  • Erkenntnisse über eine Vielzahl von Missverständnissen bringen
  • Gemeinsame Formulierung von Maßnahmen für weitere Zusammenarbeit
  • Rollenverständnis jedes Einzelnen geschärft

Annahme: Zur Vorbeugung weiterer Konflikte wünscht sich das Team einen weiteren Workshop zum Thema Feedback-Kultur.

Step 4: Feedback-Workshop mit dem Team und der Teamleiterin. Inhaltlich wird die Frage fokussiert: Was bedeutet konstruktives Feedback genau? Sie lernen in praktischen Übungseinheiten, einander konstruktives Feedback zu geben und voneinander anzunehmen.

Ergebnisse:

  • Stärkung des gegenseitigen Verständnisses
  • Klarheit über die eigenen Stärken und Entwicklungspotenziale
  • Stärkung der persönlichen Beziehungen im Team für ein produktives Miteinander

Step 5: Für die Teamleiterin ein begleitendes 1:1 Business Coaching zur Reflektion der Konfliktsituationen sowie der eigenen Führungsrolle im Umgang mit Konflikten zur Stärkung ihrer Führungspersönlichkeit.

Persönlicher Nutzen:

  • Sicherheit im persönlichen Umgang mit Menschen in angespannten Situationen
  • Souveränität im Schlichten und Klären von streitenden Konfliktparteien
  • Fähigkeit zur Analyse von Persönlichkeitsstrukturen und Verhaltensmustern als Grundlage für einen konstruktiven und souveränen Umgang.

Situation nach den Maßnahmen: Die Arbeitsatmosphäre im Team ist offener geworden, die Kommunikation konstruktiver. Feedback erfolgt unmittelbarer und kann gut angenommen werden. Die Zusammenarbeit hat sich deutlich verbessert, die Arbeitsleistung und Motivation im Team ist gestiegen. Die neue Mitarbeiterin wird wertschätzend eingearbeitet und ins Team integriert.

Angebot

ANGEBOT FÜR UNTERNEHMEN

Konfliktcoaching für Führungskräfte

Die Kunst der Deeskalation

Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen Konflikte. Sie treten auf, wenn unterschiedlichen Sichtweisen und verschiedene Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Manche Konflikte regeln sich von selbst, andere Konflikte eskalieren, gehen auf Weitere über und richten damit großen Schaden an.

Gezieltes 1:1 Coaching ermöglicht:

  • Eigene Interessen nachhaltig vertreten, ohne den Konflikt zu schärfen
  • Kernbotschaften kurz, einfach und prägnant auf den Punkt bringen
  • Typengerechte Kritik üben und nachhaltig Veränderungen bewirken
  • Ruhig und sachlich reagieren trotz emotionaler Anspannung
  • Unfaire Taktiken und Manipulationsversuche durchschauen

Das Einzelcoaching beinhaltet:

  • Wie sich Mitarbeiter, Kollegen oder Kunden in Konflikten verhalten und wie du darauf reagierst.
  • Welchen Einfluss dein eigenes Persönlichkeitsprofil auf Konfliktsituationen hat und wie du typengerecht kommunizieren.
  • Mit welchen Strategien du in verfahrenen Situationen wieder eine sachliche Basis findest.

Deine Arbeit als Führungspersönlichkeit verlangt nach individuellen und effektiven Lösungen. Zudem ist es entscheidend, dass du dich selbst mit deinen persönlichen Zielen und Werten einbringst und deine Führungsrolle danach ausrichtest. Nur so kannst du in unserer gemeinsamen Arbeit deine spezifischen Stärken und Grenzen in deine Führungsaufgaben erfolgreich einbringen.

Einzelcoaching:
Individuelles Führungscoaching

In einem 1:1 Coaching analysieren wir gemeinsam konkrete Konflikte und erarbeiten eine individuelle Strategie für ein erfolgreichen Umgang mit schwierigen Menschen. Nach dem Coaching verfügst du über einen Methodenkoffer und meisterst schwierige Konfliktsituation konstruktiv und souverän. Du erkennst bereits beginnende Konflikte und kannst frühzeitig reagieren.

Die trainierten Skills werden in den Gesamtkontext für dich als Führungskraft integriert und mit weiteren aktuellen Führungsthemen verknüpft.

In diesem Führungskräfte-Coaching erarbeitest du einen Methodenkoffer, der dich dabei unterstützt, deinen Standpunkt prägnant und überzeugend darzulegen. Die Werkzeuge helfen dir, dein Gegenüber dabei nicht unnötig vor den Kopf zu stoßen oder zum Gegenangriff zu veranlassen. Dies führt für alle Beteiligten zu verändertem Verhalten in Konflikten und zu konstruktiven Lösungsmöglichkeiten.

Teamtraining:
Unternehmensspezifischer Workshop

Aus dem Know-how der Einzelcoachings wurde ein Teamtraining konzipiert und ein entsprechendes Rahmenprogramm entwickelt. Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam ein auf dein Unternehmen zugeschnittenes ein- bis zweitägiges Trainingsprogramm.

Die Teilnehmer erkennen Situationen mit Konfliktpotenzial und können auf Konflikte mit wirkungsvollen Techniken und Tools reagieren.

Die Teilnehmer erhalten theoretische Grundlagen und Modelle des effektiven Konfliktmanagements. Im aktiven Teil werden die Teilnehmer eingeladen, eigene Erfahrungen ins Seminar einzubringen und gemeinsam zu bearbeiten.

  • Impulsvorträge, Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Bearbeitung von praktischen Konfliktsituationen
  • Reflexion und Durchspielen typischer bzw. eigener Konfliktfälle.

Als theoretisches Modell dient in beiden Formaten zum Konfliktmanagement der Motivkompass® nach Dirk Eilert.

Je mehr Wissen Sie über das Verhalten der Personen hast, desto passender können Sie sich verhalten und verändern. UND: Denken Sie daran, wir können alle schwierig sein von Zeit zu Zeit.

Vertraulichkeit und Verschwiegenheit

Als professionelle Trainerin verpflichte ich mich zu:

  1. Gründlicher Auftragsklärung und konkreter Zielformulierung
  2. Transparenter Regelung der Rollen und Modalitäten zur Informationsweitergabe, z.B. im Rahmen einer Evaluation zwischen den beteiligten Parteien (Klient*in, Trainerin, Auftraggeber*in)
  3. Wahrung strikter Vertraulichkeit und Schweigen gegenüber Dritten
  4. Aufklärung und Einhaltung geltender Datenschutzbestimmungen
  5. Qualitätssicherung durch Einhaltung anerkannter fachlicher Standards, Evaluation von Feedback, stetige Weiterbildung und Supervision
  6. Thematisierung und Auflösung von Interessenkonflikten, falls diese im Verlauf eines Coaching Prozesses auftreten

© 2022 von Kristin Fuchs